Calberlah_Alte_Kapelle_1 Calberlah_Alte_Kapelle_2

Alte Kapelle Calberlah Wasbütteler Straße 38547 Calberlah Die alte Kapelle in der Wasbütteler Straße ist ein kleines Schmuckstück, das in das Verzeichnis der Baudenkmäler in Niedersachsen aufgenommen wurde. Die erste Erwähnung fand die Kapelle im Pfründenverzeichnis von 1534. In der Eichenfachwerkwand befindet sich ein Sandstein mit der Jahreszahl 1576. Stein und Zahl stammen vermutlich aus dem Jahr, in dem der neuere Fachwerk-Turm erbaut wurde. Erwähnenswert sind noch zwei alte Steinkreuze, die in geringem Abstand neben der Kapelle an der Südseite stehen. Sie werden als Mord- oder Sühnekreuze bezeichnet. Nach wisschenschaftlichen und heimatkundlichen Forschungen wurden sie errichtet, wenn Mord vorlag, ein Zweikampf stattgefunden hatte oder ein plötzlicher Tod durch Unfall oder Naturgewalten eingetreten war.