Wappen_Calberlah Wettmershagen_Johannes_Kirche_1 Wettmershagen_Ansicht_1 Wettmershagen_Ansicht_2

Wettmershagen Erste urkundliche Erwähnung des Ortsteiles Wettmershagen war 1196 als "Wetmershagen". In Wettmershagen gibt es eine Burg, die wohl aus einem bevorrechteten Hof hervorgegangen ist. Sie wird 1337 erstmals genannt. Nach einem Verkauf an die Herzöge wurde sie um 1357 entweder zu einem Schloss vergrößert oder ein Schloss von den Herzögen neu gebaut. Heute existiert noch das Rittergut, welches sich in Privatbesitz befindet und nicht besichtigt werden kann. Das Dorfbild wird neben dem Gut von Wohn- und Wirtschaftsgebäuden geprägt , die teilweise aus Fachwerk und Backsteinfachwerk errichtet wurden. Die Bilder zeigen u. a. die St. Johannes des Täufers-Kirche.